Freitag, 25. Januar 2013

Abgedeckt: Bobbie Brown Conceiler

Ich war vor einigen Tagen in der Stadt und wollte einen eher normalen Frusteinkauf führen, als mich mein Weg in die nobleren Abteilungen der Make-Up Geschäfte führte. Da ich recht starke Schatten unter meinen Augen habe, die ich gut abdecken muss und ich schon früher mit Bobbie Brown gute Erfahrungen gemacht habe, bin ich nach einer kleinen Runde zu deren Stand gedackelt. Die Verkäuferin dort war ziemlich nett und hat mich vor Ort direkt unter den Augen neu geschminkt.


Gekauft habe ich dann:
- den Corrector in der Farbe Porcelain Bisque
- den Creamy Concealer in Porcelain, der zusammen mit dem Sheer Finish Pressed Powder in der Farbe White kommt.
- einen Pinsel für Concealer Blending


Alles in Allem haben mich die Produkte stolze 88 Euro gekostet, wobei der Preis des Pinsels bei 27 Euro lag.

Die beiden Farbtöne sind sehr gut aufeinander abgestimmt. Der Corrector wird als Basis unter das Auge mit dem Pinsel aufgetragen. Schon eine geringe Menge führt zu einem gut deckenden, aufhellenden Ergebnis. Allein sieht er allerdings zu weißlich aus.
Um der Haut wieder eine natürlichere Hautfarbe zu geben wird der Concealer darüber aufgetragen, ebenfalls mit dem Pinsel. Gegebenenfalls kann mit den Fingern zum Verblenden nachgeholfen werden.


Gefestigt und pudriger gemacht wird das Ganze dann mit dem weißen Puder. Für dieses benutze ich einen anderen Pinsel, da der andere zu feucht vom eher pastrig-klebrigen Concealer und Corrector ist.


Den Pinsel habe ich im Übrigen deshalb gekauft, weil ich noch keinen Naturhaarpinsel besitze und er qualitativ hochwertiger ist, als die mit Kunsthaar. Seine Haare fühlen sich sehr weich an und er nimmt das Make-Up leicht auf und gibt es ebenso gut wieder ab. Laut der Verkäuferin soll seine Haltbarkeit auch über Jahre hinweg andauern. Mal sehen ob das stimmt...


Mit der Haltbarkeit bin ich auch vollends zufrieden. Früh am Morgen aufgetragen hält er sich einen kompletten Tag lang (Bis jetzt sind es z.B. ungefähr 15 Stunden) Sollte sich etwas in den Fältchen ansammeln kann man mit dem White Powder einfach noch einmal darüber gehen zum Auffrischen.

Fazit: Die Haltbarkeit, Deckkraft und das Endergebnis überzeugen mich voll und ganz und ich würde die Produkte jederzeit nachkaufen, auch wenn sie recht teuer sind. Qualität hat hier eben seinen Preis.

Thema Pinsel: Lieber Naturhaar oder reicht auch Kunsthaar für euer Make-Up? Was ist euch lieber?

Kommentare: